Mit einer privaten Pflegeversicherung rundum abgesichert sein und dem Härtefall vorbeugen

Wer sich ausschließlich auf die gesetzliche Pflegeversicherung verlässt, muss wissen, dass diese, erst 1995 eingeführte Versicherung, lediglich für die Grundpflege finanziell aufkommt. Wurde nun jemandem beispielsweise die 3, Pflegestufe erteilt, die ca. doppelt so teuer, wie die erste Pflegestufe ist, reicht die staatliche Versicherung nicht aus, um alle anfallenden Pflegekosten zu decken, weshalb ein Großteil der Kosten, aus einem eventuellen Privatvermögen des Patienten bestritten werden muss. In solchen Fällen droht der Verlust des gesamten Vermögens, mit dem in der Regel ein sozialer Abstieg einhergeht.

Warum sich niemand auf die Härtefallregelung verlassen sollte

Mehr dazu finden Sie im Ratgeber Pflegeversicherung von meinepflegeversicherung.com.

Gerade Schwerbehinderte, die keine private Pflegeversicherung abgeschlossen haben, kommt es oft vor, dass die Pflegekosten von der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht vollständig gedeckt werden. Natürlich ist auch für diese Menschen eine angemessene und menschenwürdige Versorgung gewährleistet. Man spricht hier von der sogenannten Härtefallregelung. Der Staat übernimmt die zusätzlich anfallenden Kosten. Doch trotzdem muss der Patient mit Einschränkungen rechnen. So kann er sich beispielsweise nur für eine staatliche und nicht für eine private Pflegeeinrichtung entscheiden.

Mit einer privaten Pflegeversicherung rechtzeitig vorsorgen

Versicherte, die finanziellem Verlust oder einem eventuellen sozialen Abstieg vorbeugen möchten, sollten sich frühzeitig privat versichern. Bei Selbstständigen, die eine private Krankenversicherung abschließen, verhält es sich relativ unkompliziert, denn diese Personengruppe ist gesetzlich dazu verpflichtet, ebenfalls eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Angestellte und Arbeiter hingegen, sind nicht automatisch in einer privaten Pflegeversicherung versichert, sondern müssen sich freiwillig, zusätzlich privat versichern. Vor umfangreichen ärztlichen Untersuchungen bei der Antragsstellung muss sich niemand fürchten, denn ein Großteil der Versicherungen bietet die Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen an.

Leave a Reply

September 2017
M D M D F S S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Von Senioren für Senioren

Sollten Sie ein interessantes Thema oder einen Bericht auf "setacom.de" veröffentlichen wollen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder schicken Sie uns eine Nachricht mir Ihrem Text an :info[AT]setacom.de. Nach Eingang Ihrer Nachricht wird der Text von uns auf Relevanz und Inhalt überprüft. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht alle Texte die uns zugeschickt werden hier veröffentlichen können. Texte die Links enthalten werden nur nach vorheriger Absprache veröffentlicht. Bitte nutzen Sie hierfür auch unser Kontaktformular.

SETACOM der Blog für und mit Senioren

Setacom ist ein Blog, der sich mit allen Senioren-relevanten Themen, befasst. Unser Ziel ist es Artikel für und von Senioren zu veröffentlichen, die einen Mehrwert für unsere Leser haben. Aus Rücksicht auf unsere Leser wird auf "setacom.de" keine Werbung geschaltet, um die Seite so übersichtlich und leserfreundlich wie möglich zu gestalten. Für Gastbeiträge oder Kooperationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.