Steuererklärung im Rentenalter – es geht um Ihr Geld!

Leider ist das Rentenalter nicht immer von der Ruhe überschattet, die man sich eigentlich verdient hätte. Wieder anderen gefällt auch im Alter eine aktive Lebensführung. So oder so kommt man allerdings nur selten am Finanzamt vorbei. Das geht ganz automatisch, denn das Finanzamt erfährt über die Rentenbezugsmitteilung die genaue Höhe Ihrer Rentenbezüge.

Wenn Sie eine Firmen- oder Beamtenpension beziehen oder auch noch in Ihrer Rente einer steuerpflichtigen Beschäftigung nachgehen, so wird das Finanzamt mit der Umsetzung des Alterseinkünftegesetzes auf Sie zukommen. Eine Steuererklärung wird fällig. Selbst dann, wenn Sie nur einen geringen Betrag verdienen, der über einem gesetzlich geregelten steuerfreien Betrag liegt. Ebenfalls muss eine Steuererklärung abgegeben werden, wenn Sie über Nebenverdienste wie Miet- und Kapitaleinkünfte verfügen. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass viele der Regelungen und Gesetze ein wenig verwirrend sein können. Steuerrecht gestaltet sich selbst für junge Menschen “kompliziert”, wenn sie nicht gerade mit der Branche oder Materie zu tun haben. Um alle steuerlichen Vorteile optimal für sich auszuschöpfen, sollte man wissen, wo man graben muss.

Freibeträge gibt es, aber wie lange noch?
Befreit sind alle Rentner, die Ihr Eintrittsalter vor 2005 erreicht haben oder solche, die den Höchstsatz von 7.664 Euro für Alleinstehende und 15.329 Euro für Ehepaare der gesetzlichen geregelten Rente im Jahr nicht überschreiten. Dieser Prozentsatz von dem zu versteuernden Brutto-Renteneinkommen steigt mit der Zeit an und erreichte 2008 bereits 14.000 EUR. Bei gleichbleibender Entwicklung bleibt also Jahr für Jahr immer weniger über.

Guter Rat ist meistens teuer!
Da viele Renten nicht unbedingt üppig ausfallen ist guter Rat meist teuer. Die Konsultation eines Steuerberaters kommt also für die Wenigsten wirklich in Frage und “selber machen” kann ohne die nötige Fachkenntnis oft nicht das gewünschte Resultat bringen. In der Tat muss nicht jeder, der eine Steuererklärung abgeben muss, am Ende auch Steuern bezahlen. Viele Beträge können von der Steuer abgesetzt werden. Hierzu gehören:

- Kranken- und Pflegeversicherung
- andere bestimmte Versicherungsbeträge
- Kirchensteuer
- ärztlich verordnete Kuren
- Kosten für Medikamente
- Sehhilfen
- Lohn für Pflegekraft oder Haushaltshilfe
- Spenden

Gelangen Sie nach Abzug solcher Zahlungen wieder innerhalb des steuerfreien Grundbetrages, sind keine Steuern zu zahlen.

Mit der richtigen Software selbst gemacht
Sie ahnen vermutlich schon, dass der Schlüssel für eine erfolg- und ertragreiche Steuererklärung in einer möglichst umfassenden und professionellen Beratung liegt, die unter normalen Umständen relativ viel Geld kostet. Eine gute und kostengünstige Lösung läge in der Zuhilfenahme von Computer und geeigneter Steuersoftware, die praktisch für jeden leicht zu bedienen sind. Sie kennen Ihre Daten – und die Software berücksichtigt all jene Regeln und Gesetze, die nötig sind, um das Maximale aus Ihrer Steuererklärung heraus zu holen. Je nach Computer oder Betriebssystem gibt es unterschiedliche Software, wie beispielsweise Taxman aus dem Hause Lexware. Diese Software sei hier nur deswegen erwähnt, weil Lexware auch in anderen Bereichen sehr einfache und übersichtliche Software für Buchhaltung und Rechnungswesen anbietet. Die Vielzahl der Angebote geht allerdings in alle Richtungen. Fazit bleibt aber, dass Sie Ihre Steuererklärung selbst machen können; das Ganze mit einem Höchstmaß an Professionalität und auch “zählbarem” Erfolg.

Leave a Reply

Dezember 2019
M D M D F S S
« Mai    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Von Senioren für Senioren

Sollten Sie ein interessantes Thema oder einen Bericht auf "setacom.de" veröffentlichen wollen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder schicken Sie uns eine Nachricht mir Ihrem Text an :info[AT]setacom.de. Nach Eingang Ihrer Nachricht wird der Text von uns auf Relevanz und Inhalt überprüft. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht alle Texte die uns zugeschickt werden hier veröffentlichen können. Texte die Links enthalten werden nur nach vorheriger Absprache veröffentlicht. Bitte nutzen Sie hierfür auch unser Kontaktformular.

SETACOM der Blog für und mit Senioren

Setacom ist ein Blog, der sich mit allen Senioren-relevanten Themen, befasst. Unser Ziel ist es Artikel für und von Senioren zu veröffentlichen, die einen Mehrwert für unsere Leser haben. Aus Rücksicht auf unsere Leser wird auf "setacom.de" keine Werbung geschaltet, um die Seite so übersichtlich und leserfreundlich wie möglich zu gestalten. Für Gastbeiträge oder Kooperationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.